Bitsch oder Bitche (französisch)

Das kleine Städtchen Bitsch wird beherrscht von der trutzigen Festung auch Zitadelle genannt. Nah bei Deutschland gelegen war Bitsch schon immer Militärstandort. Deswegen Das Rathaus von Bitchewurde auch die Festung gebaut. Tor der flüchtigen Genüsse


Nach Süden hin liegen ausgedehnte Übungsgelände, die hauptsächlich als Panzerschießbahn genutzt werden. Hier ist die Natur fast unberührt, da sich keiner reintraut.

Die Skulpturen auf dem oberen Rechten Bild stellen Frauen in schönen Gewändern und verführerischenPosen dar. Sie symbolisieren die flüchtigen Genüsse des Lebens.

Bitsch selbst ist nicht so malerisch wie Weissenburg, aber hat doch schöne Ecken und einen guten Kaffee kriegt man hier auch.  Die Stadt bemüht sich, Ihr Image zu verbessern. Insbesondere auf dem kulturellen Sektor.Kreisel als Karussell
So hat man am Kreisel von Pirmasens her kommend immer wieder neue Installationen geschaffen. Die erste war meines Wissens eine Ansammlung von Gießkannen, momentan hat man ein Karussell nachgebaut.
Stadttor Richtung Lemberg

Für uns Westpfälzer ist Bitsch Einkaufsstadt für Delikatessen und andere Nahrungsmittel, die man bei uns nicht bekommen kann. Interessant kann es auch sein, seine Medikamente dort zu kaufen. Die Gesundheitsreform bürdet uns immer mehr Zuzahlungen auf. In Frankreich sind manche Medikamente zu einem Drittel der Kosten bei uns zu haben.

Blick über Bitsch mit ZitadelleDie Strecke nach Süden in Richtung Weissenburg führt durch militärisches Sperrgebiet inmitten ausgedehnter Wälder. Der Belag ist richtig schön rau, genau wie die Twin das mag. Schreckhaft darf man allerdings nicht sein. Wenn die Panzer schiessen, knallt es manchmal tierisch neben der Straße. Außerdem muss man mit verschmutzter Straße rechnen durch die vielen Kettenfahrzeuge.

Wenn Ihr Euch von Westen Bitsch nähert, schaut hinter Schorbach mal nach links. Dort stehen einige verfallene Gehöfte. Wenn Ihr Glück habt, könnt Ihr dort Büffel, Lamas und Straußen sehen. Auch von Elefanten wurde schon berichtet. Leider hab ich dieses Jahr noch kein Jagdglück gehabt, sonst hätte ich ein Foto eingestellt.