Tour 3

Kurzfassung: (Waldfischbach-Burgalben-Johanniskreuz-Elmsteiner Tal-Weidenthal-Frankeneck-Elmsteiner Tal-Totenkopfstraße-Edenkoben-Albersweiler-B 10-B 48-Johanniskreuz)
(Kurzer Abendtrip) 90 km

Das richtige für einen heißen Sommertag.
Den ganzen Tag im Schwimmbad (Heltersberg hat ein sehr schönes) rumgedöst, ab 
20.00 Uhr lässt die Hitze nach, man kann wieder die Kombi ertragen. Was nun? Setzt Euch aufs Bike und genießt Kurven satt.
ein Bild aus alten Zeiten Von Waldfischbach-Burgalben nach Heltersberg könnt Ihr Euch warm fahren. Feine Kurven, leichte Steigung, kühler Wald für die nächsten 40 km.
Vielleicht stehen am Johanniskreuz noch einige Biker? Johanniskreuz ist ein Mekka für Motorradfahrer. Am Wochenende stehen leider vermehrt Heizer dort rum. Wer damit nix anfangen kann fährt an der Auffahrt auf die B 48 links und gleich die nächste Einfahrt links ab (ca.150 m). Im Cafe´ Nicklis sitzen die gemäßigten Biker, die die was zu erzählen haben.
Ihr wollt lieber fahren? Prima!
Fahrt Richtung Neustadt ins Elmsteiner Tal. Tolle Kurven, Wald und Berge. Fahrt bitte einigermaßen zivilisiert durch die Lande. Wegen einiger Analphabeten (können Elmsteiner Tal und Nürburgring nicht auseinanderhalten) wurde das Tal an Wochenenden während der Saison für Mopeds gesperrt. Aber man hat ja Urlaub und ist nicht auf das Wochenende angewiesen.
Nach 20.00 Uhr ist nicht mehr viel los. Ihr könnt es laufen lassen. Zwischen Mückenwiese und Elmstein geht es links hoch und dann geht's wirklich ab. Die Straße ist schmal und schlecht ausgebaut (Vorsicht nach starkem Regen (Rutschgefahr)), Ihr seid fast allein bis Weidenthal. Gutes Training für die Alpen. Die Strecke ist nicht so steil, aber mindestens so kurvig wie ein Alpenpass. Von Weidenthal bis Frankeneck müssen wir leider auf die Bundesstraße.
Dort biegen wir wieder rechts ab ins Elmsteiner Tal. Fahrt bis Breitenstein und biegt links ab zur Totenkopfstraße. Jetzt überwindet Ihr ca. 300 Höhenmeter (prima Abkühlung) und fahrt auf der anderen Seite des Berges bis Edenkoben. Auf der Weinstraße gelangt Ihr nach Albersweiler. Über die B 10 an Annweiler vorbei bis Abfahrt Johanniskreuz/Kaiserslautern gelangt Ihr wieder nach Johanniskreuz. Leider ist auf der B-48 die Höchstgeschwindigkeit wegen der vielen "Organspender", die schon Ihr Leben dort gelassen haben, auf 70 km/h begrenzt. Außerdem ist fast durchgängig Überholverbot angeordnet.  Es wird auch häufig kontrolliert.
Den Rest kennt Ihr schon.
Gastronomie am Wege: Eigentlich lädt überall ein Biergarten zum Rasten ein. Gute Steaks gibt's in Speyerbrunn. Die Preise sind bei uns zivil, also kein Risiko

webmaster@motorradpfalz.de